Programm zur beruflichen Integration von jungen Erwachsenen mit besonderen Vermittlungshemmnissen in den Sozialräumen Veddel und Wilhelmsburg


Zielgruppe und Zielsetzung

Zielgruppe sind arbeitslose junge Erwachsene bis 25 Jahren, im Schwerpunkt junge Eltern bis 27 Jahren, die aufgrund vielfältiger Problemlagen nicht durch herkömmliche Angebote und Anspracheformen zu erreichen sind.
Ziel des Angebots ist die soziale und berufliche (Re-) Integration.

Im Beratungs- und Betreuungsprozess (Coaching) werden mit den TeilnehmerInnen gemeinsam Vermittlungshemmnisse bearbeitet, Anschlussperspektiven entwickelt und realisiert.

Ablauf:

  1. Klärungsphase (4 – 8 Wochen)
  2. Beratungs- und Coachingsphase (8 – 26 Wochen): berufsorientierende Maßnahmen, Kompetenzfeststellung, Teilnahme an Qualifizierungsbausteinen, Zielvereinbarung und Hilfeplan
  3. Vermittlung in weiterführende berufliche / schulische Maßnahmen
  4. Nachbetreuung, ggf. Krisenintervention (12 Wochen)

JUGEND AKTIV Plus auf den Elbinseln wird unter der Dachträgerschaft der Lawaetz Stiftung gemeinsam mit Gangway e.V. und Veddel aktiv e.V. durchgeführt

Kontakt:
BI Beruf und Integration Elbinseln gGmbH / JUGEND AKTIV Plus
c/o Haus der Jugend Kirchdorf
Krieterstraße 11
21109 Hamburg

Gordana Prgomelja Tel.: 040 – 754 65 66
E-Mail:
Elem Türeme E-Mail:
Das Projekt wird aus dem Europäischen Sozialfonds ESF und von der Freien und Hansestadt Hamburg finanziert.

Informationen über das Gesamtprojekt JUGEND AKTIV Plus in anderen Bezirken.